Jahresvogel 2003 
Der Mauersegler


Foto: NABU / A. Limbrunner, Dachau


Wenn unsere Mauersegler in Gruppen im tollkühnen Kunstflug durch unsere Dörfer in Edertal streichen, verbreiten sie mit ihrem fröhlichen Kreischen die Botschaft: "Es ist heute ein wunderschöner Sommertag". Wir Menschen freuen uns mit ihnen und viele Erinnerungen an vergangene schöne Sommertage werden bei dieser Stimmung wach. 

Unsere Mauersegler sind langlebige, ortstreue Vögel und kehren viele Jahre an ihre Brutstätten bei uns zurück. 

Leider ist unsere fröhliche Sommerstimmung mit unseren Mauerseglern keineswegs selbstverständlich, denn immer mehr Brutplätze werden durch Sanierungsmaßnahmen zerstört.  

Findet der Mauersegler an diesen Stellen jedoch keine Nistplätze mehr vor, zieht er keinen Nachwuchs mehr auf. Sein Bestand wird sich damit auf Dauer verringern und er wird langsam aus unseren Dörfern verschwinden. 

Was ist zu tun um unsere Mauersegler und unsere gute Sommerstimmung zu erhalten? 

Behutsame Sanierungsmaßnahmen und neue Niststeine würden helfen. Die Ornitologen des NABU sind gerne behilflich. 

Unsere Mauersegler bedürfen nicht nur wegen guter Sommerstimmung unserer Bewunderung , denn wer weiß darüber hinaus schon, dass sie fast ihr gesamtes Leben rastlos in der Luft verbringen, dass sie als Langstreckenzieher jedes Jahr rund 190.000 Kilometer zurücklegen, und dass diese Luftakrobaten gar nicht mit den Schwalben verwandt sind sondern mit den Kolibris? 

Jürgen Wilden

Zum Buch
<<zurück zu Berichte

<<zurück zur Übersicht Jahresvogel