Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg: Seinen Internetauftritt erweitert und aktualisiert hat der NABU Waldeck-Frankenberg. Das teilte deren Webmaster Markus Grosche (Korbach) mit. Seit Jahresbeginn seien unter der Adresse www.nabu-waldeck-frankenberg 78.000 einzelne Besucher zu verzeichnen. Er rechne mit rund 100.000 Besuchern bis zum Jahresende. Seit Bestehen der neuen Webseite ab Frühjahr 2012 seien etwa 210.000 Besucher zu vermelden.

Unter dem Stichwort „Informieren“ führt die Startseite zu einem regelmäßig aktualisierten Pressespiegel über Naturschutzthemen. Ein besonderes Anliegen ist für den NABU die Regionalentwicklung. Dem dienen die Seiten „Regionale Landschaftspflege“ und „Regionale Naturprodukte“. Die Seite „Persönliches“ informiert über herausragendes Engagement von Naturschützern im Kreisgebiet.
Auch Informationen über die Naturschutzjugend (NAJU) und deren Gruppen in Waldeck-Frankenberg sind hier zu erhalten.

Unter „Mitmachen“ ist eine Fotogalerie zu finden, die vielfältige Naturaufnahmen heimischer Naturfotografen präsentiert. Wie beliebt diese Bilderschau ist, zeigt die Registrierung von über 500 Betrachtern bei einer Reihe von Fotos. Einen Überblick zu den drei naturkundlichen Schriftenreihen, die der NABU Waldeck-Frankenberg gemeinsam mit der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) herausgibt, findet sich unter Literatur. Zwölf Themenseiten reichen von den Stichworten Biogas über Natur und Kunst bis hin Windkraft. 
 

Auch den Störchen im Edertal ist eine eigene Seite gewidmet.
Ausführliche Porträts mit vielen Bildern sind den Naturschutzgebieten im Kreis, dem Nationalpark und den Naturdenkmalen gewidmet.

Hilfreich sind die Seiten Termine und Kontakte. Dort sind die Ansprechpartner der 19 örtlichen NABU-Gruppen ebenso aufgeführt wie die Spezialisten verschiedener Fachgebiete und Auffangstationen für die Pflege verletzter Tiere.

Die fünf meistbesuchten Seiten nach der Startseite sind: Beobachtungen melden, Pressespiegel, Persönliches, Windkraft und Wald.
 
 


<<zurück zu Berichte