Naturschutzjugend im Fagutop am 4. Mai 2001

 

Bericht und Bilder von Markus Grosche

  Bilder können durch anklicken vergrößert und wieder verkleinert werden


 
Bernd Scock mit den NAJU`s. Klicken vergrößert
Aufgrund des unbeständigen Wetters fand die Veranstaltung nicht ab der Grillhütte Mehlen , sondern direkt am Fagutop statt. Es wurden zwei Gruppen gebildet, die in der "Halbzeit" wechselten. 
Die eine Gruppe lernte in praktischer Arbeit, wie man mit dem entsprechenden Werkzeugen kleine Fichten (ca. 5-10 cm) und Rotbuchen ausgräbt und verschult, d.h. sie in etwa 25 cm Abstand neu einpflanzt, damit sie die nächsten Jahre gut wachsen können, ohne sich gegenseitig zu behindern
Die andere Gruppe lernte im Fagutop zunächst etwas über die verschiedenen Schichten des Waldbodens und ihre Funktion
Anschließend wanderte sie ein Stück zu einer Stelle am Rande des Tierparks, an der ein Baum entfernt worden war. Diese Stelle war vorher so aufbereitet worden, dass die Kinder dort die Bodenschichten in natura sehen konnten und das soeben gelernte gleich demonstrieren konnten. Anschließend wurden im Waldboden Kleintiere gesucht und in Becherlupen begutachtet und bestimmt
Bericht und Bilder von Markus Grosche


Die eigentlich vorgesehene Wanderung "Tierspuren im Wald" ab der Grillhütte Mehlen findet am nächsten Termin statt.
<<zurück