Streuobstwiese mit 30 Obstbäumen in Mehlen angelegt

NABU und Jugendfeuerwehren leisten Beitrag
zur Verschönerung des Ortsbildes

Der NABU Edertal legte in Zusammenarbeit mit den Jugendfeuerwehren der Edertaler Ortsteile Affoldern, Mehlen und Hemfurth-Edersee am 10.11.2001 Streuobstwiesen an.

In der Mehlener Gemarkung wurden von den rund 30 Teilnehmern auf einem Gemeindegrundstück und einer privaten Weide 30 Obstbäume gepflanzt.

Die Bäume wurden mit einem Schutz vor Nagetieren und einem Verbau gegen Großvieh (Pferde, Kühe) versehen.

Die Kirsch-, Apfel- und Birnbäume, die einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in der heimischen Flora und Fauna leisten, wurden von der Gemeinde finanziert.

Der NABU Edertal organisierte den Ablauf und stiftete das Frühstück und die heißen Getränke, die bei den frostigen Temperaturen nötig waren.

 

Einem richtigen Feuerwehrmann geht Handwerkliches
leicht von der Hand.

 

Die eine Gruppe pflanzte auf diesem Gemeindegrundstück
nahe dem Weg zur Mehlener Grillhütte.
 

Die zweite Gruppe pflanzte in unmittelbarer Nähe am
oberen Rand dieser privaten Weide.
 

Jeder Baum fängt mal klein an!

Buddeln macht Spaß!

Teamarbeit!

Ist auch alles gerade?

Der Traktor war eine willkommene Hilfe beim Einschlagen
der Pfähle in den gefrorenen Boden.


Für das nächste Jahr sind weitere gemeinsame Aktionen in anderen Ortsteilen geplant.
 

Bericht und Fotos: Lothar Greinke, Markus Grosche



Die Termine für 2002 werden auch hier im Internet wieder rechtzeitig mitgeteilt, wir freuen uns drauf, bis dann.

E-Mail an Webmaster@NABU-Edertal.de
<<zurück zu Berichte