Waldeck-Frankenberg


 
Bei Zaunkönig und Rotmilan

Ornitologisches Seminar der Naturschutzjugend am Edersee

MAI 2000 Wie singt der Zaunkönig? Wo brütet der Rotmilan? Diese und andere Fragen zur heimischen Vogelwelt standen beim ornithologischen Wochenende der Waldeck-Frankenberger Naturschutzjugend Mitte Mai in der Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee im Vordergrund.

Die naturkundliche Bildung von Kindern und Jugendlichen bildet weiterhin einen Schwerpunkt unserer Naturschutzjugend-Aktivitäten. Thema des diesjährigen Fachseminars war die Vogelwelt im Wald. Von der Jugendherberge Hohe Fahrt aus unternahmen unsere Teilnehmer aus Edertal, Diemelsee, Korbach, Frankenau, Bromskirchen und Frankenberg an drei Tagen mehrere Exkursionen.

Nach einer Dia-Einführung durch den Frankenberger Naturfotografen Gerhard Kalden entwickelten wir viel Ehrgeiz beim Erlernen von Vogelstimmen. Frühes Aufstehen war angesagt, um den Gesang von Trauerschnäpper, Gartengrasmücke, Buchfink oder Rotkehlchen zu verfolgen. Der stellvertretende Arbeitskreisleiter der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Eckhard Richter erläuterte Klangbilder und Lebensräume der heimischen Vogelwelt. Besondere Beachtung fand auch der Rotmilan, Vogel des Jahres 2000. Am Edersee beobachteten wir auch den nächsten Verwandten, den Schwarzmilan.

Neben Kartierungsmethoden standen auch die Grundsätze der naturgemäßen Waldwirtschaft auf dem Seminarprogramm. Bei Abendexkursionen lauschten wir den Rufen der Haubentaucher auf dem Edersee und verfolgten die Jagdflüge der Wasser-, Zwerg- und Breitflügelfledermäuse. Zum Abschluss des Seminars informierte Eckhard Richter über die Diskussionen um die Zukunft des Waldschutzgebietes Edersee. Danach beteiligten wir uns mit einem Theaterstück am NABU- und Greenpeace-Aktionstag an der Edertalsperre.

Frank Seumer

Anschließend demonstriert die NAJU gegen "Buchenmord" und für einen Buchen-Nationalpark
beim Aktionstag an der Edertalsperre



 
<<zurück