NAJUs aus Edertal beim
12. Kreiszeltlager der NAJU Waldeck-Frankenberg 
vom 10. bis 12.08.2001

 
Ihr zwölftes Kreiszeltlager in Folgte richtete die NAJU Waldeck-Frankenberg Mitte August in Zusammenarbeit mit der NABU-Gruppe Battenberg am Sportplatz in Berghofen aus. Im Mittelpunkt standen praktische Naturschutzeinsätze an Fledermausstollen, auf Streuobstwiesen oder bei der Anlage eines Amphibienteiches. 
35 Kinder aus Korbach, Edertal, Twistetal, Frankenberg, Bromskirchen, Battenberg und Hatzfeld trafen sich am Freitag Abend zu ihrem jährlichen Aktionszeltlager unter dem Motto „Naturschutz praktisch“. Neben dem aktiven Einsatz für die Natur bildete das Leben draußen in der Natur einen spannenden Nebeneffekt. Sascha Behle und Tobias Emde aus Twiste nahmen bereits am zehnten NAJU-Zeltlager in Folge teil.
Der Battenberger Bürgermeister Heinfried Horsel hieß die Jugendlichen im oberen Edertal willkommen und freute sich über den aktiven Einsatz der Naturschutzjugend für eine gesunde Umwelt. Er verwies auf die abwechslungsreiche Landschaft und die reiche Naturausstattung. NABU-Kreisvorsitzender Heinz-Günther Schneider (Laisa) stellte die Aktivitäten der Battenberger NABU-Ortsgruppe vor und begrüßte die tatkräftige Mithilfe am Samstag. 
In drei Gruppen schwärmten die Jugendlichen und Kinder nach langer Lagerfeuernacht in die Landschaft aus. Auf neu angelegten Streuobstwiesen entfernten sie Birkenanflug und befreiten die jungen Obstbäume von Heckensukzession. ‚Viel Spaß hatten die jungen Naturschützer beim Entschlammen eines ehemaligen Amphibienteichs. Er wurde mit einer Folie versehen und soll künftig ganzjährig Lebensraum vieler Feuchtgebietsbewohner sein. ....Gute Stimmung bei ebenso gutem Wetter
Wie man sieht, kann Arbeit richtig Spaß machen.... Spannende Arbeitseinsätze absolvierten die Jugendlichen an zwei Fledermausstollen im Raum Hatzfeld. Hier galt es, mit Hacke und Schaufel den Eingang der ehemaligen Bergwerksstollen zu öffnen, um das ungehinderte Einfliegen der nächtlichen Insektenjäger zu ermöglichen. Die frostfreien Stollen werden regelmäßig von Fledermäusen als Winterschlafquartier in den Monaten November bis März genutzt. Mit Fördermitteln des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten soll auch eine Vergitterung der Stollen vorgenommen werden. 

E-Mail an Webmaster@NABU-Edertal.de
<<zurück nach Berichte
<<zurück nach Jugend